Fokus-Thema:
"Die Zukunft gehört dem, der in sie investiert."

Nicht erst seit der Europawahl sind die Themen Klima und Nachhaltigkeit in aller Munde. Viele Menschen fragen sich, wo sie selbst nachhaltiger handeln können. Xiaoye Huang, Fondsmanagerin des MEAG Nachhaltigkeit, erklärt interessierten Anlegern, was für sie Nachhaltigkeit bedeutet und welchen Einfluss die politische Stimmung auf die Kurse hat.

Warum nimmt ERGO den MEAG Nachhaltigkeit mit in die Top-Elf-Fonds auf?

Neben dem deutschen Aktienfonds MEAG ProInvest und dem europäischen Aktienfonds MEAG EuroInvest bietet ERGO ihren Kunden jetzt den weltweit anlegenden Aktienfonds MEAG Nachhaltigkeit an. Der MEAG Nachhaltigkeit ist ein internationaler Aktienfonds und rundet die ERGO Produktpalette global ideal ab. Schon heute legen die ERGO Vermögensmanagement-Fonds international an, auch hier ergänzt der MEAG Nachhaltigkeit das Anlagespektrum auf der chancenorientierten Seite optimal.

Was bedeutet für Sie Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit bedeutet, verantwortungsbewusst zu handeln und einen Mehrwert zu schaffen – für Unternehmen und für die Gesellschaft. Wie genau dies aussieht, unterscheidet sich von Bereich zu Bereich: Wir verstehen darunter z.B. den effizienten Umgang mit Energie und Rohstoffen und damit auch die Wahrung natürlicher Lebensräume. Im Sozialen sind es beispielsweise faire Arbeitsbedingungen sowie angemessene Entlohnung und Förderung von Aus- und Weiterbildungschancen. Im Rahmen der Unternehmensführung gehört eine angemessene und transparente Vorstandsvergütung dazu. Sie sollte auf eine langfristige und nachhaltige Unternehmensentwicklung ausgerichtet sein.

Viele Anleger werden verstärkt in das Thema Nachhaltigkeit investieren. Das treibt die Kurse.

Xiaoye Huang, Fondsmanagerin MEAG Nachhaltigkeit

Warum sollten Anleger jetzt auf Nachhaltigkeit setzen?

2018 hat die EU-Kommission ihren Aktionsplan „Financing Sustainable Growth“ vorgelegt. Mit ihm soll auch der Finanzmarkt mehr auf „grüne Anlagen“ getrimmt werden, um die Klimaziele von Paris zu erreichen. Aus dem Aktionsplan leitet sich ein Trend ab: Viele Anleger werden verstärkt in das Thema Nachhaltigkeit investieren. Das treibt die Kurse. Nach den Ergebnissen der Europawahlen in Deutschland ist zudem zu erwarten, dass das Thema Nachhaltigkeit nun noch mehr politischen Rückenwind erfährt.

Was prädestiniert die MEAG als Vermögensmanager von Munich Re und ERGO zum Experten für Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit hat bei Munich Re, ERGO und MEAG Tradition. Munich Re unterstützte die Vereinten Nationen 2006 bei der Ausarbeitung der Principles of Responsible Investments (PRI) und unterzeichnete als erstes deutsches Unternehmen diese Grundsätze. Zudem erzielte Munich Re im PRI Assessment Report 2018 für das Modul Strategy and Governance die höchstmögliche Bewertung und wurde in das Zielerreichungsband „A+“ eingestuft. In der Kapitalanlage von Munich Re und ERGO setzt die MEAG nachhaltige Investitionskriterien konsequent um.

 

 

Wie setzt die MEAG das Thema Nachhaltigkeit um?

Die MEAG arbeitet in diesem Bereich mit MSCI, einem international führenden Anbieter von Aktienindizes, und dem Nachhaltigkeitsspezialisten MSCI ESG Research zusammen. Dieser wiederum ist ein weltweit führender Anbieter von Nachhaltigkeitsanalysen und fundierten Ratings im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG). Der unabhängige Anbieter MSCI sichert ein jederzeit transparentes und überprüfbares Vorgehen.


Zahlt sich Nachhaltigkeit aus?

Nachhaltigkeit zahlt sich aus. Unsere Erfahrung zeigt: Der Fokus auf nachhaltige Aktien führt zu verbesserten risikoadjustierten Renditen auf Einzeltitelebene. Dies spiegelt sich im Portfolio durch verbesserte Risikokennzahlen und in der Wertentwicklung wider. Für den Anleger bedeutet das: Er kann entsprechend seinen Werten und mit gutem Gewissen anlegen, ohne auf Renditechancen verzichten zu müssen.

Drei Goldene Regeln der Geldanlage

Stets den Anlagehorizont berücksichtigen

Aktien sind bei der langfristigen Kapitalanlage unverzichtbar

Breite Streuung der Kapitalanlage